Musiktheater in sechs Szenen mit einem Prolog – Uraufführung

Wolfgang Abendroth, Komposition
Maria Hartmann, Libretto

düsseldorf festival logo

Taube Ohren, Hörverlust – für alle, die Musik lieben, eine schlimme Vorstellung. Doch war es genau dieses Schicksal, das Ludwig van Beethoven bereits in jungen Jahren ereilte. Im sogenannten Heiligenstädter Testament, einem Brief an seine Brüder aus dem Jahr 1802, schrieb sich der Komponist seine Verzweiflung von der Seele. Letztendlich trotzte er seinem Schicksal mit rastloser Kreativität. Dieser beispielhafte Weg durch Qual und Hoffnung war Inspiration und roter Faden für das Libretto der Schauspielerin Maria Hartmann nach einer Idee von Wolfgang Abendroth, der auch die Musik schrieb.
Das düsseldorf festival! freut sich, mit großzügiger Förderung aus dem Neustart Kultur Programm der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und mit Hilfe des Landesmusikrats NRW und der Landeshauptstadt Düsseldorf, die Uraufführung endlich – ein Jahr nach dem Beethoven-Jubiläum – in der Johanneskirche auf die Bühne zu bringen. Vier Solisten, großer Chor, Kinderchor und die Jugendkompanie des tanzhaus nrw, spektakulär inszeniert von Nicola Glück und musikalisch geleitet von Wolfgang Abendroth setzen dem Mut der Verzweiflung und der daraus erwachsenden Kraft ein künstlerisches Denkmal.

Premiere am Freitag, 5. November 2021 | 19:30 Uhr
weitere Vorstellungen am Samstag, 6. und Sonntag, 7. November 2021 | jeweils 18 Uhr
Werkeinführungen jeweils eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn im Foyer der Johanneskirche.

Tickets 38 bis 16 Euro
Kartenvorverkauf und Informationen zu Ermäßigungen telefonisch bei der
Ticket-Hotline 0211 82 82 66 22
oder online www.duesseldorf-festival.de oder www.westticket.de 

Eine Produktion des Düsseldorf Festival! in Koproduktion mit Johanneskirche Stadtkirche Düsseldorf
Mit freundlicher Unterstützung durch die Haubrich Stiftung, die Landeshauptstadt Düsseldorf, den Landesmusikrat des Landes NRW
Gefördert durch die Initiative Musik im Rahmen von Neustart Kultur aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

Inszenierung
Nicola Glück, Inszenierung
Lydia Drontmann, digital live scetching performance
Justine Wanat, Leitung Akademie für Chor und Musiktheater an der Johanneskirche
Takao Baba, Choreografie
Wolfgang Abendroth, Musikalische Leitung

Solist:innen
Theresa Nelles, Sopran
Franziska Orendi, Alt
Christian Sturm, Tenor
Tomas Kildišius, Bass

Düsseldorfer Kammerchor
Johanneskantorei Düsseldorf
Akademie für Chor und Musiktheater an der Johanneskirche
Jugendkompanie des tanzhaus nrw
Düsseldorf Festival Orchester