Achetypen der christlichen Weihnachtsgeschichte

Die Schaufensterauslage schwelgte verschwenderisch in den Farben rot und weiß. Ein Plastikweihnachtsmann in Kunstschnee auf Rentierschlitten lachte die Passanten an, die vor dem Xmas-Ausstatter standen, mitten in Hongkong (Mong Kok East), Ende August, bei tropischen 34 Grad im Schatten und 98 Prozent Luftfeuchtigkeit.

Wie robust muss das Weihnachtsfest sein, um diese Temperaturen zu ertragen! Wie belastbar muss es sein, um all diese Folklore zu überleben?! Wie unwiderstehlich muss der Kern dieses Festes sein, um solche Blüten zu treiben?! Kennen Sie den Kern von Weihnachten? Können Sie die Geschichte erzählen, die all die Weihnachtssitten und Feiergebräuche ausgelöst hat, das Schenken und die Musik? Kennen Sie das biblische Original, so dass Sie keine Ersatzparty feiern müssen, weil niemand mehr weiß, was es eigentlich zu feiern gibt? Unser Bibelkurs im Oktober/November wird auf Weihnachten vorbereiten. Wir lassen die Geschichten sprechen, so, dass wir sie selbst pointiert erzählen können, mit eigenen Worten. Aus der niedlichen Krippenspielvorlage schauen uns quicklebendige Gestalten an, deren Namen wir x-mal gehört haben. Doch führen sie alle ein Doppelleben. Einerseits sind es historische Personen mit speziellen Lebensgeschichten. Zugleich sind es Persönlichkeiten, die irgendwie unsterblich sind, weil sie uns ähnlich sind, und nah kommen, sobald man sie näher kennenlernt.

mittwochs, 19 bis 21 Uhr | Café im Foyer | 16. Oktober, 23. Oktober, 30. Oktober, 6. November