Ehrenamtliche führen Kirchencafé der Johanneskirche in Düsseldorf

Diese Kirche ist offen. Dafür sorgen in der Johanneskirche in Düsseldorf mehr als 30 Ehrenamtliche – fünf Tage in der Woche. Für Stammgäste, Bedürftige und müde Shopper sind die Ehrenamtlichen im Café der Citykirche mehr als ehrenamtliche Aushilfen.

Veröffentlicht am 21.11.2012

Keimzeit

Neues Gottesdienstformat an der Johanneskirche Stadtkirche in Düsseldorf. Einmal monatlich Sonntags.

Für junge Leute zwischen 16 und 30. Weitere Informationen und Termine auf www.keimzeit-duesseldorf.de

Veröffentlicht am 22.11.2012

Vocal Jazz Christmette 2011

Alexandra Naumann Ensemble, Johanneskirche Düsseldorf am 24.12.2011, 23 Uhr

Hochgeladen am 24.12.2011

Weitere Videos zu dieser Christmette

Johanneskirche – Historische und Vollgeläute (Turmaufnahme)

Tonfolge: a°-c¹-d¹-e¹-g¹

Gießer und Gussjahre sind dem Video zu entnehmen.

Die Johanneskirche ("Stadtkirche") mit ihrem knapp 88 m hohen Turm ist die größte evangelische Kirche Düsseldorfs und besitzt das tontiefste evangelische Geläut der Stadt. Das Gotteshaus wurde 1875 bis 1881 im neuromanischen Stil errichtet. Nach großen Kriegszerstörungen im Zweiten Weltkrieg konnte das Bauwerk vor dem Abriss gerettet werden und wurde 1953 wiedereröffnet.

Die letzte große Umgestaltung fand im Jahr 2008 statt. Seitdem befindet sich im Eingangsbereich der Kirche ein Café, durch das man in den eigentlichen Kirchenraum gelangt, der in seiner Schlichtheit und mit den gelungenen modernen Akzenten zur Ruhe und Besinnung einlädt.

Das Geläut wird durch die stark gekröpfte Aufhängung im Klang leider deutlich beeinträchtigt. Auffallend bei der barocken Copinius-Glocke ist ihr sehr kurzatmiger, trockener Klang, der sicher auch durch die starke Beschädigung am Schlagring mitverursacht wird.

Video, Tonaufnahme und Bilder: armrein

Hochgeladen am 06.04.2011

Kö-Bogen: Johannes-Kirchengemeinde fürchtet Beeinträchtigungen

http://www.centertv.de | Die Diskussion um das Düsseldorfer Kö-Bogen-Projekt reißt nicht ab, seit die Stadtverwaltung Mitte Februar ihre aktuellen Pläne für die Neugestaltung der Innenstadt vorgestellt hat. Seitdem gibt es immer wieder Kritik und Alternativ-Vorschläge von Vereinen, Initiativen oder Verbänden. Hauptstreitpunkte sind die Freiflächengestaltung rund um die Libeskind-Gebäude, das Verkehrskonzept und der Tausendfüssler. Von der Kö-Bogen-Planung betroffen ist auch die Evangelische Johanneskirche am Martin-Luther-Platz. Wir haben uns mit Pfarrer Dirk Holthaus, dem Vorsitzenden des Presbyteriums der Johannes-Kirchengemeinde, darüber unterhalten, was die Kirchengemeinde von den städtischen Plänen für den zweiten Bauabschnitt des Kö-Bogen-Projektes hält.

Hochgeladen am 06.04.2011

Die Johanneskirche im Fluge

Die Düsseldorfer Johanneskirche aufgenommen von einer Kamera an Bord eines Luftschiffs.

Hochgeladen am 05.10.2010

Mehr Informationen zum Projekt Kirchenflüge

Wintersonntag in Düsseldorf

Winterwetter in Düsseldorf. Die Kirchen der Landeshauptstadt sehen ein wenig anders aus – überstreut mit Schnee und hier und da mit weißem Häubchen auf dem Kirchturm oder den Vordächern.

Hochgeladen am 11.01.2010

Silhouetten

Einladung zur Vernissage am 28.06.2013 20h in der Johanneskirche Düsseldorf

Hochgeladen am 25.06.2013

Gestern wird schön

Ausstellungseröffnung in der Johanneskirche, Düsseldorf am 9. Januar 2013

Hochgeladen am 24.01.2013

Keine Bilder – Eine Ausstellung von Klaus Sievers

Klaus Sievers macht keine Bilder. Was es mit seiner Wortkunst auf sich hat? Der Düsseldorfer Künstler spricht darüber.

Hochgeladen am 14.01.2010

10. Düsseldorfer Gospelfestival

Bereits zum 10. mal fand am Samstag, 27.10.12 das Düsseldorfer Gospelfestival statt. Diesmal im Rahmen des ido-festivals und diesmal mit den Chören

  • Taktvolk, Haan
  • Gospelsingers, Langenfeld
  • Quintus Sense, Wesel
  • Pater Noster, Düsseldorf

Klavier: Niclas Floer
Gesamtleitung: Elke Wisse

Veröffentlicht am 28.10.2012

Max Reger – Mariä Wiegenlied

Justine Wanat, Lea Sikau (* 1996)
Johanneskirche Düsseldorf
28. November 2010

Hochgeladen am 01.08.2011

Voices of freedom – Ich habe einen Schatz gefunden

Benefiz-Konzert am 02.10.2010 in der Johanneskirche zu Düsseldorf

Hochgeladen am 03.10.2010

Nabucco zur Probe

Am 5. September 2010 führte die Johanneskirche Stadtkirche Düsseldorf mit Unterstützung des altstadtherbst kulturfestival düsseldorf zum ersten Mal eine Oper in der Kirche auf. neudeutsch hat die Proben besucht und erlebt, wie engagiert Profis und Laien daran arbeiten, daraus einen Erfolg werden zu lassen.

Hochgeladen am 27.08.2010

Jürg Baur – Konzert zum Tode des Komponisten

CenterTV Düsseldorf | Dem im Januar verstorbenen Komponisten, Jürg Baur, wurde am Montag ein Konzert in der Johanneskirche gewidmet.Unsere Citylife Reporterin Julia Hirth war auch da und hat mit Freunden von Jürg Baur gesprochen.

Hochgeladen am 23.06.2010



Weitere Videos auf Youtube

The Laptop Controversy

EnsembleElektrodigital präsentiert:

20.03.2010 / 21h / Johanneskirche, Martin-Luther-Platz 39, 40212 Düsseldorf

The Notebook-Controversy

Fünf Laptopmusiker werden "gegeneinander" zum Laptopbattle antreten, hierbei werden sie nacheinander je ein bis zwei Stücke performen, worauf dann jeweils der nächste sich "einfädelt". So werden sich etwa vier bis fünf Runden ergeben, an deren Ende aber nicht, wie sonst bei "Laptopbattles" üblich, ein Gewinner ausgelobt wird. Der Grundgedanke besteht darin, die Zuschauer für sich entscheiden zu lassen, beziehungsweise durch die gelungene Interaktion der Künstler, den Kompetitionsgedanken an sich zu desavouieren, weswegen die Veranstaltung auch den Titel "The Notebook Controvery" trägt.

Die Musiker sind: Jens Beyer und Stefan Jürke von der Düsseldorfer Formation "Graph", Lutz Bauer (Melanchoholics-Düsseldorf), Reinhard Kirsch (Wuppertal) und Alexis Pryds (Düsseldorf). Stilistisch wird sich deren Performance von experimentellem Elektro bis IDM und Ambient bewegen.

Hannes Neumann, Computer- und Videokünstler, der auf verschiedenen internationalen Festivals im Bereich elektronischer Musik an Videoinstallationen, Projektionen und Lichtkonzepten gearbeitet hat wird das Kirchenschiff der Johanneskirche virtuell nachbauen, um die Videoprojektion passgenau der gegebenen Architektur anzupassen. Sowohl Betonung der eigenen Schönheit der Johanneskirche als auch Auflösung der Form wird dabei angestrebt. Illusionen von einem erweiteten Raum und traumähnliche Bewegungsgefühle sollen dabei erzeugt werden.

Konzept und künstlerische Leitung: Crisólogo Valdés aka Aelioth (EnsembleElektrodigital)

Hochgeladen am 09.04.2010

Nach oben