banner cj 2017.2.0

Am Karfreitag 2014 wurde unser Osterfestival mit der großen Johannespassion von Johann Sebastian Bach eingeläutet.

Das Kammermusikfestival Chamber Jam an den darauffolgenden Tagen erzählte in diesem Jahr »von Engeln und Teufeln« und bot ein Programm voll engelsgleicher Klänge. Doch ebenso hatten dämonische Tänze ihren Platz, gespielt von Teufelsgeigern und anderen höllisch guten Interpreten, so dass die Konzerthörer spektakuläre Konzerte erleben konnten, die ihnen ein himmlisches Vergnügen bereiteten.

Karfreitag, 18. April 2014
17 Uhr, Johanneskirche

Geesche Bauer, Sopran
Christine Wehler, Alt
Achim Kleinlein, Tenor
Rolf A. Scheider, Bass (Christusworte)
Thilo Dahlmann, Bass (Arien)

Düsseldorfer Kammerchor
ChamberJam-Ensemble

Wolfgang Abendroth, Leitung

siehe auch die Künstler-Biografien

Eintritt: 32 Euro / 24 Euro / 18 Euro / 14 Euro
Auf diese Preise jeweils 4 Euro Ermäßigung für Schüler, Studenten und Sozialhilfeempfänger.

Vorverkauf ab 1. April:
Büro der Johanneskirche, dienstags bis donnerstags von 10 Uhr bis 13 Uhr, unter 0211  60170815
Presse/Ticket Hollmann
Musikalien Fratz, Kaiserstr. 21, 40479 Düsseldorf

Künst­leri­sche Leitung: Daniel Rowland

daniel-natachackarin van der meul 724

  • Karsamstag, 19. April 2014
    20 Uhr, Johanneskirche

»Dem Andenken eines Engels«

  • Franz Liszt: »Angelus! Prière aux Anges gardiens«, aus Années de Pèlerinage III, No.1, Version für Streichensemble
  • Johann Sebastian Bach: »O Ewigkeit, du Donnerwort« Kantate BWV 60
  • Robert Schumann: »Mondnacht« aus: Liederkreis op. 39 für Oboe und Streichtrio
  • Alban Berg: Violinkonzert »Dem Andenken eines Engels«, Bearbeitung für Kammerensemble von Wolfgang Abendroth
  • Ralph Vaughan-Williams: »The Lark Ascending«, Die aufsteigende Lerche für Streichsextett, Bearbeitung von Martin Gerigk

Karten: 14 Euro

  • Ostersonntag, 20. April 2014
    17 Uhr, Bachsaal

»Der Teufel tanzt«

  • Giuseppe Tartini: Sonate g-Moll »Teufelstriller­sonate«, Bearbeitung für Violine und Gitarre von Alberto Mesirca
  • Bedřich Smetana: Klaviertrio g-Moll op. 15
  • Osvaldo Golijov: »Last Round« für zwei Streichquartette und Kontrabass
  • Mario Castelnuovo-Tedesco: Capriccio diabolico – »Omaggio a Paganini«, op. 85 für Gitarre
  • Camille Saint-Saëns: »Danse macabre«, Bearbeitung für Violine und Klavier
  • George Bizet/Julian Milone: Carmen-Fantasie für vier Violinen und Kontrabass

Karten: 16 Euro, freie Platzwahl
Tageskarte für beide Konzerte um 17 und 20 Uhr: 24 Euro

  • Ostersonntag, 20. April 2014
    20 Uhr, Bachsaal

»Gefallene Engel«

  • George Crumb: »Black Angels«, Streichquartett für elektrisch verstärkte Instrumente (1970)
  • Franz Schubert: Streichquartett Nr. 14 d-Moll D 810 »Der Tod und das Mädchen«
  • Astor Piazzolla: Tangos del Angel y del Diablo

Karten: 16 Euro, freie Platzwahl
Tageskarte für beide Konzerte um 17 und 20 Uhr: 24 Euro

  • Ostermontag, 21. April 2013
    17 Uhr, Bachsaal

»Hommage an einen Engel«

  • Luigi Boccherini: »Fandango«, aus: Quintett D-Dur für zwei Violinen, Viola Violoncello und Gitarre, G. 448, »Fandango-Quintett«
  • Marcelo Nisinman: »Homenaje a un angel«
  • George Enescu: Violinsonate Nr. 3 a-Moll op. 25 »Im rumänischen Volkscharakter«
  • Felix Mendelssohn Bartholdy: »Denn er hat seinen Engeln befohlen über Dir«, Bearbeitung für neun Streicher
  • Felix Mendelssohn Bartholdy: Oktett Es-Dur op. 20

Karten: 16 Euro, freie Platzwahl

Ensemble-auf-Treppe

ChamberJam Ensemble
Priya Mitchell, Violine
Daniel Rowland, Violine
Francesco Sica, Violine
Karolina Weltrowska, Violine
Vladimir Mendelssohn, Viola
Joel Waterman, Viola
Julian Arp, Violoncello
Claude Frochaux, Violoncello
Zoran Markovic, Kontrabass
Blanca Gleisner, Oboe
Natacha Kudritskaya, Klavier
Wolfgang Abendroth, Orgel
Alberto Mesirca, Gitarre
Marcelo Nisinman, Bandoneon

siehe auch die Künstler-Biografien

Vorverkauf ab 1. April 2014
Buch und Presse Hollmann (Schadowarkaden),
Musikalien Fratz und
Büro der Johanneskirche (Di–Do 10–13 Uhr, auch telefonisch 0211 60170815)

Das Café im Foyer der Johanneskirche ist am Ostersonntag und Ostermontag in den Pausen und zwischen den Konzerten geöffnet und bietet kleine Snacks sowie eine Auswahl von Getränken an.


Nach oben